Geschrieben am

Fashion Shopping Online

Wer bei Kälte und Schneematsch keine Lust hat, tütenbepackt durch überfüllte Fußgängerzonen zu stiefeln, für den oder die ist Online Shopping genau das Richtige: Vom Sofa aus lassen sich bequem tausende tolle Online Shops ansurfen, die einem die gewünschten Jeans, Wollpullis, Sneaker oder Dessous direkt nach Hause liefern.
Eine Auswahl meiner persönlichen Lieblingsshops zum Thema Mode und Accessoires werde ich nun hier – geordnet nach Vorlieben – anpreisen.

Klassisch: Mittlerweile haben die meisten Mode-Ketten ihren eigenen Online-Shop. Auf shop.hm.com/de kann man neben dem aktuellen Angebot aus den Filialen aber auch zwischen exklusiven Stücken, die nur im Online-Shop erhältlich sind, stöbern und bekommt, sofern man den Newsletter abonniert, regelmäßig Rabatte und Sonderangebote – sowohl für den Online-Shop als auch für die Filialen – zugeschickt. Außerdem findet sich ausschließlich im Online-Shop die komplette Home-Kollektion von H&M: Schicke und preiswerte Handtücher, Tischdecken, Bettwäsche oder Teppiche, geordnet nach den verschiedenen Wohnbereichen.
Ebenfalls zu empfehlen ist der Online-Shop des britischen Topshops. Für verträgliche £5 wird auch nach Deutschland versendet.

Sportlich: Wer nach einem ausgefallenen Adidas-Trainingsanzug oder dem neusten Nike-Sneaker sucht, ist beim frontlineshop genau richtig. Geordnet nach Männlein, Weiblein oder Marke findet sich hier eine große Auswahl an Sport- und Streetwear sowie entsprechenden Accessoires. Die Seite ist gut strukturiert, man kann sogar nach verschiedenen Styles oder Farben suchen.

Kultig: Wer schon immer ein Atari- oder Ghostbusters-Shirt (als Geschenk für den Freund) haben wollte, findet bei 80stees.com ein Paradies an kultigen Print-Shirts, u.a. in den Kategorien „80s Movies“, „80s TV Shows“ oder „80s Video Games“.
Ein ebenso großes Angebot an Kult-Shirts bietet der Online-Shop klangundkleid. Hier gibt es auch „deutsche“ Shirts mit Pustefix-, Ahoj Brause- oder YPS-Prints. Kultiges Wohndesign gibt es auch online zu kaufen.

Günstig: War der Shop zu Beginn noch ein Geheimtipp, hat sich mittlerweile herumgesprochen, dass man und frau auf dress-for-less.com günstig Designer- und Marken-Kleidung kaufen kann. Bis zu 70% gibt es hier auf ausgewählte Teile von Miss Sixty, Tommy Hilfiger oder Dolce & Gabbana. Allerdings ist das Angebot recht überschaubar, da es pro Kategorie immer nur einige wenige Produkte gibt.

Selbsgemacht: Meine derzeitigen Lieblingsshops im Bereich Mode und Lifestlye sind etsy.com und das deutsche Pendant dawanda.com. Hier kann man Selbstgemachtes in den Kategorien Mode, Accessoires, Taschen, Schmuck, Wohnen etc. bewundern – und kaufen. Seien es selbstgenähte, -bedruckte oder –bestickte Pullis, Röcke oder Kleider oder selbstgestrickte oder –gehäkelte Schals, Mützen oder Handschuh – es gibt sie in allen Farben und Varianten – und jedes einzelne Stück ist ein Unikat. Einige der meist privaten Anbieter produzieren sogar auf Bestellung.

Geschrieben am

Pflegetipps für Augenbrauen

Augenbrauen betonen das Aussehen der Augen, unterstützen die Mimik und sind ein charakteristisches Merkmal des menschlichen Gesichts. Wenn man einige Pflegetipps für Augenbrauen beherzigt, dann können diese die natürliche Schönheit einer Person zusätzlich hervorheben.

Beim Zupfen mit einer Pinzette ist deshalb darauf zu achten, dass die Form der Augenbraue der Linie des Augenbrauenknochens folgt. Angefangen wird an der Innenseite über dem Auge. Der höchste Punkt sollte an der äußeren Kante der Iris liegen. Am Ende bietet es sich an die Brauen schmal auslaufen zu lassen. Wichtig ist, nicht zu viel wegzunehmen, da nicht alle Härchen wieder nachwachsen. Zu lange Haare können mit Hilfe einer Nagelschere gekürzt werden. Damit das Ergebnis nicht zu künstlich aussieht, empfiehlt sich nur Härchen vom unteren Augenbrauenrand zu entfernen. Am besten werden die Augenbrauen direkt nach dem Duschen gezupft, wenn die Gesichtshaut noch warm ist und die Poren geöffnet sind. Dies beugt Rötungen und Schmerzen vor. Weitere Pflegetipps für Augenbrauen bei Personen, die in dieser Region besonders empfindlich sind, wären die Brauen vor dem Zupfen mit Eis zu kühlen und die zu bearbeitende Stelle mit zwei Fingern auseinander zu ziehen. Wer helle Augenbrauen hat oder sich nicht zutraut sie selbst zu zupfen, kann jene von einer Fachkraft färben, beziehungsweise zupfen lassen.

Um nicht gefärbten Brauen Farbe zu verleihen, bieten sich Augenbrauenstifte-oder puder an. Die Stifte sollten stets angespitzt sein, um ein besseres Auftragen zu ermöglichen. Zum Bürsten der Brauen kann ein spezieller Kamm oder ein älteres Mascarabürstchen verwendet werden. Das Mascarabürstchen dazu vorher gründlich reinigen und in Wuchsrichtung kämmen.  Zusätzliche Pflegetipps für Augenbrauen können zudem bei Experten eingeholt werden.

Geschrieben am

Haarstyling und Frisurentrends für den Herbst

Wie sieht das passende Haarstyling für den Herbst aus?
Im Herbst 2009/2010 stehen zur Jahreszeit passend die Farben Rot und Brünett im Vordergrund. Grelles Wasserstoffblond ist out, ebenso schrille Farben mit unregelmäßigem Schnitt.Die Haare müssen eine kräftige aber natürliche Farbe besitzen. Dabei sind besonders gold- und kupferstichige Töne, so wie Braun absolut angesagt.

Ein Hauch von Herbstwald
Die aktuellen Trendfarben ähneln nicht von ungefähr den Farben des bunten Herbstlaubes. Tatsächlich scheinen sich Designer und Haarstylisten an den schmuckvollen Farben der Natur inspiriert zu haben. Man trägt das Haar lang. Entweder sorgsam geglättet mit Glanz oder Frau entschließt sich zu schwungvollen Wellen oder große Locken, die am besten über Schulterlänge zu tragen sind. Beim Haarstyling für den Herbst sollte man darauf achten, dass Bewegung ins Haar kommt.

Wer sich traut, kann die dicke, kupferfarbene Mähne auch extra verwuschelt und auftupiert tragen. Bänder und andere Schmuckelemente im Haar setzen unnachahmliche Highlights.

Frisurvariationen
Der Bob ist nicht mehr angesagt. Wenn, dann wird er auf einer Seite streng zurück und hinter dem Ohr getragen. Genauso akkurat sollten Hochsteckfrisuren sein – bündig geschnitten und ohne Stufen. Es darf gerne straff anliegen, also zu gutem Haarlack oder Haarspray greifen. Genauso eignen sich jedoch auch Wellen, die gut in die Hochsteckfrisur eingearbeitet werden, ähnlich geordnet und straff, so wie bei einer Variation der Wasserwelle. Dabei muss die Welle nicht gezwungenermaßen seitlich anliegen, sondern kann auch eine vertikale Tendenz haben und in einem schmuckvollen Dutt enden.